R&M erweitert inteliPhy net um Tools für Planer und Dienstleister in der Rechenzentrumsbranche.

Die Verkabelung von Rechenzentren lässt sich jetzt einfacher planen. R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen mit Sitz in Wetzikon, erweitert dazu die DCIM-Software inteliPhy net. Sie erhält selbsterklärende Tools, mit denen Rechenzentrumsplaner und -dienstleister die Netzwerkinfrastrukturen designen und organisieren.

«inteliPhy net hat sich als universelle Software für das Data Center Infrastructure Management etabliert, weil sie überraschend einfach zu bedienen ist. Das Produkt deckt operative Bedürfnisse von der einzelnen Steckverbindung bis zum Dashboard ab. Mit inteliPhy net dehnt R&M die Anwendungsmöglichkeiten im Entstehungsprozess eines Rechenzentrums aus. Eine einzige und ausgesprochen einfache Software für das Management von Rechenzentren, von der Planung bis hin zur Dokumentation und Überwachung der IT-Infrastruktur im täglichen Betrieb. «Diese Lösung wird einige Geschäftsprozesse und unser aller Leben erleichtern», sagt Carsten Ludwig, R&M Market Manager Data Center. R&M bietet online eine kostenfreie Testversion der Software an.

Dreidimensionale Darstellung

Wenige Rahmendaten genügen, um mit inteliPhy net einen Computerraum mit allen Details dreidimensional zu visualisieren. Die Software verfügt über eine umfassende Komponentenbibliothek zum Aufbau eines Rechenzentrums. Es gibt Vorlagen von Racktypen, Aktivgeräten, Rangierfeldern und weiteren Komponenten der passiven und aktiven Infrastrukturen. Daten zu Gewicht, Grösse, Ports, Slots, Speisungsanschlüssen, Leistung und Verbrauch sind enthalten. Racklayouts, Stücklisten, Verbindungslisten und ähnliche Planungsdaten können mit inteliPhy net ermittelt werden.

Nutzer können Metamodelle erstellen und für künftige Planungen speichern. Ein Metamodell umfasst zum Beispiel ein vorkonfiguriertes Gerät mit verschiedenen Einschubkarten oder einen komplett aufgebauten und verkabelten Schrank. Die Planung lässt sich mit Standort­informationen, Campus- und Gebäudeplänen kombinieren.

The DCIM software inteliPhy net shows data center rooms, racks, and other infrastructures three-dimensionally.
The DCIM software inteliPhy net shows data center rooms, racks, and other infrastructures three-dimensionally.

Einfache DCIM-Software

inteliPhy net ist eine bewusst einfach gestaltete und selbsterklärende Software für das zentralisierte Data Center Infrastructure Management (DCIM). Sie entstand auf der Basis jahrzehntelanger Erfahrungen von R&M in der Planung und Verkabelung von Rechenzentren. R&M hat inteliPhy net 2019 auf den Markt gebracht. Einsatzgebiete sind Colocation-, Edge- und Enterprise-Rechenzentren, lokale Datennetze und Smart Buildings.

inteliPhy net bietet Funktionen wie Verbindungs-, Geräte- und Kapazitätsmanagement der Netzwerke, Schränke, Räume und Stromversorgung. Die Software inventarisiert das IT-Equipment und Applikationen. Sämtliche Netzwerkverbindungen lassen sich in Echtzeit bis zu den einzelnen Ports verfolgen. inteliPhy net aktualisiert automatisch die Verbindungspläne, wenn Geräte eingebaut oder Verbindungen geändert werden. Die Software dient dazu, Wartungsarbeiten oder Änderungsprozesse zu planen, Reports zu erstellen und Audits zu absolvieren. Das Programm generiert Arbeitsaufträge, verteilt sie und überwacht die Ausführung. Realtime-Daten können über SNMP erfasst und in die Applikation integriert werden.

Konfigurierbare Grafiken helfen Anwendern, die Informationen aus dem Rechenzentrum nach eigenen Bedürfnissen und Indikatoren zu visualisieren. So erfassen sie die Situation in ihrem Rechenzentrum auf einen Blick. Sie können physische Verbindungen von Ende zu Ende anzeigen und validieren, Geräte zuordnen und per Drag and Drop verknüpfen.

Echtzeit-Monitoring von Verbindungen

Die Software ist kompatibel mit inteliPhy Monitor, der R&M-Plattform für automatisiertes Infrastruktur-Management (AIM) und Echtzeit-Monitoring von Verbindungen. Sensorleisten an den Rangierfeldern, RFID-Tags an den Steckverbindern und Analyzer im Computerraum bilden die Hardwareseite. Sie sorgen für lückenlose Kontrolle, Zustandserfassung und Signalisierung vor Ort.

R&M bietet einen Brownfield-Service an, um Rangierfelder beliebiger Hersteller für die Überwachung mit inteliPhy Monitor aufzurüsten.

Der R&M-Hauptsitz in Wetzikon und qualifizierte Partner unterstützen inteliPhy-Anwender mit Servicepaketen. Der Support reicht von der Planung des Infrastrukturmanagements über Anwenderschulungen bis zum laufenden Betrieb des Netzwerkmonitorings und der Hardwarewartung.

Echtzeit-Monitoring von Verbindungen
Echtzeit-Monitoring von Verbindungen

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.