R&M lanciert NAP- und NUP-Dosen mit Schutzarten IP54 und IP67. Wasser- und staubdichte Netzwerkanschlüsse für Industrie, Gebäude und outdoor.

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen mit Sitz in Wetzikon, hat physische Netzwerkzugänge für schnellste Datenübertragung in rauen Umgebungen entwickelt. Die neuen Splash-Line-Dosen mit zwei RJ45-Ports halten Nässe, Staub und Temperaturen von –25 bis +80 Grad Celsius stand. Sie sind resistent gegen Benzin, Öl, Laugen und Salzwasser und dauerhaft UV-beständig.

In die zwei Ports passen Kat. 6A und Kat. 8.1 Module für den Anschluss an die strukturierte Netzwerk- und Gebäudeverkabelung. Sie ermöglichen die Datenübertragung mit 10 Gigabit Ethernet und mehr. Je nach Einsatzbedingungen empfiehlt R&M ungeschirmte oder geschirmte Module. Die Splash-Line-Gruppe umfasst Unterputz- und Aufputz-Dosen mit Varianten für die Schutzarten IP54 und IP67. Die Neuentwicklung wird derzeit im Schweizer Markt eingeführt.

Einsatzgebiete von der Industrie bis zur Forschung

Netzwerkanschlüsse in industriellen Produktionsanlagen zählen zu den ersten Einsatzgebieten der Splash-Line-Dosen. WLAN-Aussenantennen und Überwachungskameras im Aussenbereich lassen sich mit den neuen Dosen leicht an das LAN und Internet anschliessen. Auch in der Gastronomie, Lebensmittelproduktion und in landwirtschaftlichen Betrieben können sie Zugänge zum lokalen Datennetz bereitstellen. Weitere Anwendungsfelder der Splash-Line-Dosen sind Gebäudeautomation, Klima- und Solartechnik, Werkstätten, Sportanlagen, Bühnen, Shops, Selfservice-Terminals, Speditionen und Logistik, Forschung und Labor.

Die Produktbezeichnungen NUP und NAP stehen für «Nass Unterputz» und «Nass Aufputz». Die Dosen haben das Standardformat 87 x 87 mm. Ein Dichtungsring unter der Frontplatte schützt vor dem Eindringen von Spritzwasser, Wasserdampf, Nebel, Kondensat, Staub jeder Art und Luftverunreinigungen. Griffige Kappen verschliessen die freien Ports.

Die RJ45-Module fixieren sich bei der Montage selbsttätig in der rundum anliegenden Führung. So können sie nicht verkanten und die Dose bleibt auch am Steckgesicht dicht geschlossen. Zu jeder Dose gibt es gleichartig geschützte Patchkabel.

Die Schutzarten

Die neuen Splash-Line-Dosen von R&M erfüllen die Anforderungen der Schutzarten IP54 und IP67. IP steht für International Protection, auch Ingress Protection (Schutz gegen Eindringen) genannt. Die erste Kennziffer besagt, wie gut das Produkt gegen das Eindringen von Fremdkörpern und gegen Berühren geschützt ist. Die zweite Ziffer bezieht sich auf den Schutz gegen Wasser. IP54 bedeutet: geschützt gegen Staub in schädigender Menge, vollständiger Schutz gegen Berührung, Schutz gegen allseitiges Spritzwasser. IP67 bedeutet: staubdicht, vollständiger Schutz gegen Berührung, Schutz gegen zeitlich begrenztes und komplettes Untertauchen.

Von Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.