TakeRisk.Net

Warensicherung in Handel und Online-Handel

Warensicherung in Handel und Online-Handel
Oktober 29
10:12 2016

Jeder Unternehmensgründer im Handel bzw. im Online-Handel muss sich Gedanken darüber machen, wie die Waren im Verkauf gesichert werden können. Die Sicherheit der Waren wirkt sich positiv auf Kunden und Verkäufer aus. Doch was ist die optimale Lösung für Warensicherung? Ein gutes Sicherungssystem ist unauffällig und stört den Kunden nicht beim Einkauf. Das System beeinträchtigt weder die Optik des Ladens noch das Ambiente beim Shopping.

Sicherung mit Etiketten

Damit Waren im Handel gesichert werden können, gibt es zum Beispiel die Warensicherung mit Sicherungsetiketten. Sicherungsetiketten gibt es verschiedenen Varianten. Dazu gehört unter anderem das Klebeetikett oder Hartetikett. Das Sicherungsystem mit Etiketten funktioniert mit der RFID-Methode. Hierbei dient das Etikett passiv als Signalempfänger von Signalen, die über Antennen innerhalb der Geschäftsräume ausgestrahlt werden. Eine Veränderung beim Signal löst den Alarm aus. Zu den Veränderungen gehört zum Beispiel das Verlassen der Ware aus dem Geschäft, Verlassen von gesicherten Zonen oder anderen Abschirmversuchen. Je nach Etiketten-System können vier bis sechs alarmauslösende Situationen überwacht werden.

Sicherung durch Videoüberwachung

Die Videoüberwachung bietet die klassische Lösung bei der Warensicherung. Mit der Kamera lassen sich die Geschäftsräume dauerhaft und gezielt überwachen. Die Installation der Kamera kann punktuell dort eingesetzt werden, wo sie abschrecken soll oder dort unauffällig platziert werden, wo sie einfach nur aufzeichnen soll. Zusammen mit einer Kamera ist meist noch Sicherheitspersonal, wie z. B. ein Hausdetektiv, aktiv. Die Videoüberwachung macht auch Sinn als Brandüberwachung oder zur Personenzählung. Versteckte Winkel und dunkle Ecken lassen sich optimal mit einer Kamera überwachen. Auch Kassen können insofern kontrolliert werden, um lange Schlangen zu vermeiden.

Sicherung der Waren im online Handel

Viele der online Händler bieten eine kostenlose Rücksendung der Ware an. Im Modebereich stellt dies ein Problem dar. Teilweise wird das Modestück getragen und innerhalb der Rückgabefrist wieder zurückgeschickt und der Kaufpreis entsprechend zurückverlangt. Dieses Verhalten bezeichnet man als Wardrobing. Eine optimale Lösung für Warensicherung dazu ist eine Art Frische-Siegel für Mode, als Seal Tag bezeichnet (entwickelt von der Firma WG Global ). Dieses Sicherungsetikett wird an der Ware angebracht. Entscheidet sich der Konsument zum Tragen des Kleidungsstücks, lässt sich das Siegel problemlos entfernen. Dabei wird aber die Versiegelung zerstört und danach ist es nicht mehr möglich, das Etikett wieder anzubringen.

Share

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen:

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by