TakeRisk.Net

Schlüsselfertiger Point of Presence bringt FTTH voran

Schlüsselfertiger Point of Presence bringt FTTH voran
April 13
14:21 2021

R&M produziert PoP-Zellen für Glasfasernetze. Fertiglösung erspart wochenlange Installationsarbeiten und beschleunigt Fiber-to-the-Home-Projekte.

Der Ausbau von Breitbandnetzen lässt sich weiter beschleunigen. Davon ist R&M überzeugt, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen mit Sitz in Wetzikon. Ein neuer Beitrag ist die von R&M Deutschland entwickelte schlüsselfertige Point-of-Presence-(PoP-)Zelle für Glasfasernetze. Sie erspart wochenlange Bau- und Installationsarbeiten im Feld. Der FTTH-Ausbau kommt schneller voran.

Schlüsselfertige Point-of-Presence-Zellen liefert R&M Deutschland per Tieflader an den Einsatzort. Sie enthalten alles, was Netzbetreiber für die Verkabelung und den Betrieb der Knotenpunkte ihrer Glasfasernetze benötigen. Das erspart Bau- und Installationsarbeiten vor Ort. FTTH-Projekte kommen schneller voran.

Schlüsselfertige Point-of-Presence-Zellen liefert R&M Deutschland per Tieflader an den Einsatzort. Sie enthalten alles, was Netzbetreiber für die Verkabelung und den Betrieb der Knotenpunkte ihrer Glasfasernetze benötigen. Das erspart Bau- und Installationsarbeiten vor Ort. FTTH-Projekte kommen schneller voran.

«Unser Prinzip: ein Point of Presence – ein Partner», sagt Gabriel Bogdan, MD R&M Deutschland und Österreich

«Unser Prinzip: ein Point of Presence – ein Partner», sagt Gabriel Bogdan, MD R&M Deutschland und Österreich

R&M bestückt das PoP-Gebäude mit allem, was an Knotenpunkten von Glasfasernetzen benötigt wird. Netzbetreiber und Baufirmen können Grössen und Equipment aus einem Set wählen, das R&M zur Verfügung stellt. Sie müssen sich nicht mehr um technische Details, Standards, örtliche und klimatische Bedingungen, Stücklisten oder Montage kümmern. «Unser Prinzip lautet: ein PoP – ein Partner», erläutert Gabriel Bogdan, Geschäftsführer R&M Deutschland und Österreich. Das R&M-Programm umfasst neben der fertigen Lieferung der Zellen alle Schritte von der Projektplanung bis zur Inbetriebnahme.

R&M lässt die PoP-Stationen in Deutschland produzieren und bringt sie mit Tiefladern zur Baustelle. Vor Ort müssen nur die Kabel und Rohrverbände aus dem Erdboden in die Kabine gezogen und angeschlossen werden.

Die PoP-Stationen bieten Platz für die Installation von 4608 bis 32 256 Fasern bzw. Ports. Die Verteilergestelle und -module kommen aus dem R&Mfoxs– und PRIME-ODF-Sortiment. Die Stationen bestehen aus Stahlbeton, sind neun bis 18 Quadratmeter gross und wiegen bis zu 30 Tonnen. Das Equipment umfasst neben den fiberoptischen Racks die Kabelführungen, Stromversorgung, IT-Systeme, Klimaanlage, Beleuchtung, Brandschutz und Sicherheitssysteme.

Referenzprojekte zeigen, dass sich Breitbandprojekte mithilfe der R&M-Lösung erheblich beschleunigen lassen. Unter anderem liess die Stadt Halle (Westfalen) fünf schlüsselfertige PoP-Stationen von R&M aufstellen. Über diese Hubs speist seit Kurzem die Deutsche Telekom AG ihr Signal in das lokale FTTH-Netz ein. Jetzt kann die Stadt Halle in den Aussenbezirken Gigabit-schnelle Internetzugänge bereitstellen. Davon können 1132 Privathaushalte und 261 Unternehmen profitieren.

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter