TakeRisk.Net

Satelliteninternet: Oft belächelt und doch benötigt!

Satelliteninternet: Oft belächelt und doch benötigt!
November 17
10:40 2016

Es gibt Stimmen die behaupten, kein Mensch bräuchte heutzutage noch Internet via Satellit. Das mag auch insofern stimmen, als der Ausbau von Glasfasernetzen immer noch weiter vorangeht. Andererseits wird der aktuelle Bedarf nach schnellem Internet an den nicht ausgebauten Orten immer größer. Hinzu kommt, dass es auch im Bereich der Datenübertragung via Satellit in den letzten Jahren deutliche Weiterentwicklungen gegeben hat.

Einer der Ersten auf dem deutschen Markt für kommerzielle Nutzung von Internet via Satellit ist Utz C. Wilke, Gründer der Bad Segeberger Filiago GmbH & Co. KG.

„Als wir 2003 anfingen, Satelliteninternet in Deutschland kommerziell zu vermarkten, betrug die maximale Datenübertragungsgeschwindigkeit gerade mal 1,5 Mbit/s. Und das ohne eigenen Rückkanal. Zum Senden von Daten wurde immer noch eine zweite Leitung, Festnetz oder Handy, benötigt. Davon sind wir heute Lichtjahre entfernt.“

In der Tat: 2007 führte Filiago mit auch sendefähigen Satellitenantennen bidirektionales Satelliteninternet ein. Ein separater Rückkanal war somit nicht mehr nötig und ermöglichte somit die Internetnutzung an buchstäblich jedem Ort. Und auch in der Übertragungsgeschwindigkeit hat sich mächtig was getan. Diese hat sich seit damals verzwanzigfacht! Ab 18. November 2016 wird deutschlandweit Internet via Satellit mit bis zu 30 Mbit/s verfügbar sein.

Filiago 4.0 heißt der neue Dienst des Branchenpioniers. Mit Filiago 4.0 sind Übertragungsraten von bis zu 30 Mbit/s im Down- und bis zu 2 Mbit/s im Upload möglich. Die Geschwindigkeit und Stabilität machen Satelliteninternet nicht nur für Privathaushalte sondern auch für den B2B-Bereich interessant. Auch das Übertragen von größeren Datenmengen, Videostreaming, VPN- und Machine-to-Machine Kommunikation sind nun auch via Satellit problemlos möglich.

Satelliteninternet ist nicht nur besonders stabil (Verfügbarkeit p.a. 99,5%), sondern auch noch besonders sicher, da jede einzelne Verbindung individuell verschlüsselt wird. Da keine Software auf den Endgeräten installiert werden muss, bringt Satelliteninternet die Nutzer unabhängig vom eingesetzten Betriebssystem ins World Wide Web. Weitere Vorteile sind die VoIP- und Netzwerkfähigkeit und die einfache Installation. Eine Selbstmontage ist auch ohne große Vorkenntnisse problemlos möglich.

Für die Markteinführung des neuen Produktes sucht das Unternehmen Vertriebspartner in der genannten Region.

Weitere Informationen zu Filiago und Satelliteninternet auch auf www.filiago.de sowie auf der Facebook Präsenz www.facebook.com/filiago.

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter