TakeRisk.Net

R&M empfiehlt: Überhitzung vermeiden, kühl rechnen

R&M empfiehlt: Überhitzung vermeiden, kühl rechnen
Mai 29
07:36 2017

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen, erleichtert mit Planungstools die Einführung von Power over Ethernet in Data Center und grossen Netzwerken. Power over Ethernet (PoE) dient dazu, Ethernet-Endgeräte wie zum Beispiel Switches über Datenkabel zu speisen anstatt über getrennt verlegte Stromkabel. Allerdings können sich Netzwerkkabel unter dem Einfluss des Stroms erwärmen. Dadurch steigt die Dämpfung, was die Übertragungsreichweite verkürzt. IT-Planer, Techniker und Data Center Betreiber müssen deshalb vor der Einführung von PoE überlegen, wie sie die Kabelerwärmung reduzieren – beispielsweise durch kürzere Links oder kleinere Kabelbündel. R&M unterstützt sie bei der Planung mit handlichen Berechnungstabellen. Neben einem bereits veröffentlichten Konfigurator für fest installierte Kabel bietet R&M jetzt auch einen Konfigurator für Rangierkabel an. Das kostenlose Tool kann hier heruntergeladen werden.

Roger-J.-Karrer

Roger J. Karrer, Product Manager LAN Cabling, R&M

„Power Over Ethernet breitet sich zunehmend aus. Auch Data Center Betreiber nutzen die grossen Vorteile dieser Technologie. Damit einher geht die Herausforderung, die Kabel schön kühl zu halten. Das gilt nicht nur für die dicken Kabelbündel hinter den Racks, sondern auch für die Rangierkabel an der Frontseite“, sagt R&M Product Manager Roger J. Karrer. Die entscheidenden Faktoren: der Kabelquerschnitt und die verwendete PoE-Leistungsstufen.

Dünne Kabel erwärmen sich stärker. Doch gerade dünnere Rangierkabel setzen Anwender heute immer häufiger ein, um das Kabelvolumen an der Frontseite der Racks zu reduzieren und das Rangieren zu erleichtern. Auf grosse Nachfrage stösst zum Beispiel die neue, PoE-taugliche Rangierkabellinie R&MthinLine. Deren schlanke Kabel haben einen Gesamtquerschnitt von nur 3,8mm respektive 4,5 mm und Ader-Durchmesser von AWG28 bis AWG30. R&MthinLine-Kabel sind deshalb flexibler als herkömmliche Kabel. Sie lassen sich in engeren Biegeradien verlegen und leicht in Kabelführungen verstauen.

Dünne Rangierkabel wie R&MthinLine Kabel unterstützen die Anwendung von Power over Ethernet (PoE) in Data Center und grossen Netzwerken. Eine stärkere Erwärmung der stromführenden Kabel sollte jedoch vermieden werden. Der Rangierkabel-Konfigurator von R&M hilft Planern, Vorsorge zu treffen.

R&MthinLine Kabel

Dünne Rangierkabel wie R&MthinLine Kabel unterstützen die Anwendung von Power over Ethernet (PoE) in Data Center und grossen Netzwerken. Eine stärkere Erwärmung der stromführenden Kabel sollte jedoch vermieden werden. Der Rangierkabel-Konfigurator von R&M hilft Planern, Vorsorge zu treffen.

Roger J. Karrer betont: „Gerade bei der Kombination von PoE und dünnen Rangierkabeln ist besondere Aufmerksamkeit hinsichtlich der möglichen Temperaturerhöhung geboten. Der PoE Rangierkabel-Konfigurator von R&M hilft Planern, einen kühlen Kopf zu bewahren.“ Der Konfigurator ermittelt die zu erwartende Endtemperatur im Rangierkabelbündel je nach geplanter PoE-Leistungsstufe. Diese reichen von 15 Watt bis 4PPoE (4-Pair Power over Ethernet) mit 55 oder 100 Watt Leistung. Bei 4PPoE kann bis zu einem halben Ampere über jedes Adernpaar fliessen, was in langen, sehr dicken Kabelbündeln Überhitzung verursachen kann. Der Konfigurator berücksichtigt zehn Parameter wie die Raumtemperatur oder das Volumen der Kabelbündel. Planer können daraus Toleranzen ableiten und sehen, wann in den Rangierkabelbündeln kritische Temperaturen erreicht werden.

PoE-Konfigurator

Screenshot PoE-Konfigurator: Mit einem Rangierkabel-Konfigurator unterstützt der Verkabelungsspezialist R&M die Einführung von Power over Ethernet (PoE) in Data Center und grossen Netzwerken. IT-Planer verwenden das kostenlose Tool, um den Temperaturanstieg in Kabelbündeln zu kalkulieren, der durch PoE entsteht.

 

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by