TakeRisk.Net

Neue FRITZ!Box-Modelle für Gigabitverbindungen – WLAN Mesh für mehr Leistung zuhause

Neue FRITZ!Box-Modelle für Gigabitverbindungen – WLAN Mesh für mehr Leistung zuhause
März 04
14:10 2018

Der Berliner Kommunikationsspezialist AVM zeigt auf dem Mobile World Congress seine neuesten FRITZ!Box-Modelle für Breitbandanschlüsse mit Gigabitgeschwindigkeit und demonstriert das neue WLAN Mesh live im Einsatz. Erstmals präsentiert AVM die FRITZ!Box 7583 für G.fast mit 212 MHz und VDSL inklusive Supervectoring 35b. Das neue Modell unterstützt auch Bonding und kann so die Geschwindigkeiten der DSL-Ausbaustufen gebündelt für doppelte Übertragungsraten bereitstellen. Für den Gigabitausbau in den Kabelnetzen steht die FRITZ!Box 6591 Cable mit DOCSIS 3.1 bereit, und für den Glaseranschluss bietet AVM mit der FRITZ!Box 5491 und 5490 zwei Endgeräte für die passive und aktive Glasfasertechnologie. Die FRITZ!Box 6890 LTE für schnelles Internet über Mobilfunk und DSL erhält ein Leistungsupdate, durch das sie gleichzeitig am DSL-Anschluss und über LTE eingesetzt werden kann. Mit diesen vier neuen FRITZ!Box-Modellen ist AVM für die Gigabitausbaustufen bei DSL, Kabel und Glasfaser optimal aufgestellt. Seit dem aktuellen FRITZ!OS ist die FRITZ!Box ein vielseitiger WLAN-Mesh-Router. Zusammen mit FRITZ!WLAN Repeater und WLAN-fähigen Powerline-Produkten können Anwender je nach Bedarf ganz leicht ein Mesh-System aufbauen. Sie profitieren so von WLAN-Höchstgeschwindigkeit beim Surfen, Streaming oder Gaming – für viele Geräte nahtlos bis in den letzten Winkel von Haus, Wohnung oder Büro. AVM zeigt alle FRITZ!-Highlights auf dem MWC in Halle 6, Stand 6H40.

FRITZ!Box für Gigabittempo am Breitbandanschluss

Die neue FRITZ!Box 7583 ist ein Multitalent am G.fast- und VDSL-Anschluss. Sie unterstützt G.fast mit 212 MHz und VDSL inklusive Supervectoring 35b. Zusätzlich kann sie das Tempo dieser DSL-Technologien dank Bonding auch gebündelt bereitstellen. Je nach Anbieter ist die neue FRITZ!Box 7583 flexibel einsetzbar. Im Single-Line-Betrieb erreicht sie Downloadraten von bis zu 1,5 GBit/s bei G.fast und 300 MBit/s bei Supervectoring 35b. Gebündelt sind Datenraten von bis zu 3 GBit/s bzw. 600 MBit/s möglich.

Für den Gigabitausbau in den Kabelnetzen steht die neue FRITZ!Box 6591 Cable in den Startlöchern. Mit einer 2×2-DOCSIS-3.1–Kanalbündelung erreicht sie Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 6 GBit/s im Downstream und 2 GBit/s im Upstream. Die neue FRITZ!Box Cable bietet Providern zusätzliche Flexibilität, da die Upstream-Frequenzbereiche variabel einstellbar sind. Außerdem ist die FRITZ!Box 6591 Cable abwärtskompatibel zu DOCSIS 3.0.

Für den direkten Einsatz an der Glasfaserdose bietet AVM mit der FRITZ!Box 5491 und 5490 zwei leistungsstarke Endgeräte. Die neue FRITZ!Box 5491 unterstützt GPON, die FRITZ!Box 5490 die aktive Punkt-zu-Punkt-Technologie (AON). Damit ist FRITZ!Box an allen gängigen Glasfaseranschlüssen direkt einsetzbar. (GPON = Gigabit Passive Optical Network; AON = Active Optical Network)

Die FRITZ!Box 6890 LTE bietet schnelles Internet per Mobilfunk oder DSL mit Datenraten von bis zu 300 MBit/s. Auf dem MWC zeigt AVM eine künftige FRITZ!OS-Version, mit der die FRITZ!Box 6890 LTE gleichzeitig über Mobilfunk und am DSL-Anschluss einsetzbar ist. Bei entsprechenden Mobilfunk- und DSL-Tarifen sind so im Downstream unter optimalen Bedingungen summierte Datenraten von bis zu 600 MBit/s möglich.

Alle auf dem MWC gezeigten FRITZ!Box-Modelle verfügen zusätzlich zum schnellen Internetzugang über sehr viele Möglichkeiten der Heimvernetzung. Schnelles Dualband-WLAN, Gigabit-WAN und LAN-Anschlüsse geben das hohe Tempo vom Anschluss auch im Heimnetz weiter. Eine integrierte Telefonanlage, eine DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Anwendungen ermöglichen Kommunikation über viele Kanäle. Das Betriebssystem FRITZ!OS hält alle Produkte auf einem aktuellen und sicheren Stand.

Ganz einfach das WLAN vergrößern – mit WLAN Mesh von FRITZ!

Auf dem Messestand in Barcelona demonstriert AVM das neue WLAN Mesh live im Einsatz. Durch das aktuelle FRITZ!OS arbeiten FRITZ!Box, FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline-Produkte mit WLAN als ein intelligentes Mesh-Netzwerk. So erhalten Anwender überall zuhause für alle Geräte ein schnelles, stabiles WLAN mit hohen Datenraten. Alle FRITZ!-Produkte (FRITZ!Box, WLAN-Repeater, Powerline-Adapter) tauschen sich im Mesh noch besser untereinander aus, gleichen Einstellungen ab und optimieren die Leistung der angeschlossenen Endgeräte. Dies geschieht reibungslos und automatisch. Über die neue Heimnetzübersicht mit einer innovativen Mesh-Verbindungsgrafik sehen Anwender sofort, über welches FRITZ!-Produkt und mit welcher Verbindungsqualität Smartphones, Notebooks etc. verbunden sind. Durch innovative Technologien wie Band Steering, Beamforming, Crossband Repeating und Self Healing sorgen die FRITZ!-Produkte immer für eine optimale WLAN-Performance. WLAN Mesh ist ab FRITZ!OS 6.90 verfügbar. Für das kommende FRITZ!OS-Release im 2. Quartal 2018 werden weitere neue Funktionen für das Mesh-System sowie für Telefonie und Smart Home ausgerollt.

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen:

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by