TakeRisk.Net

Nationales Bildungsprojekt Japan: 35’000 Schulen erhalten Kat. 6A Netzwerktechnik

Nationales Bildungsprojekt Japan: 35’000 Schulen erhalten Kat. 6A Netzwerktechnik
November 12
16:16 2020

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen mit Sitz in Wetzikon, unterstützt Japan bei der Transformation des Bildungswesens. Im Rahmen des GIGA-Schulprojekts stattet Japan derzeit 35’000 Schulen mit neuester IT-Infrastruktur aus. Die Anschlusstechnik für Netzwerke stellt R&M zur Verfügung. Das Ministerium für Bildung, Kultur, Sport, Wissenschaft und Technologie (MEXT) hat sich für die Kat. 6A WARP Lösung von R&M entschieden. Sie umfasst Kat. 6A EL Anschlussmodule für die strukturierte Verkabelung sowie Patchkabel mit WARP-Schirmung und FM45-Steckern. Ausserdem liefert R&M Rangierfelder und angepasste Mini-Aufputzgehäuse.

Erstmals spezifiziert eine bedeutende japanische Institution den Kat. 6A Standard für lokale Datennetze. So will das MEXT auch bei der Verkabelung der Klassenzimmer neue Massstäbe setzen. Jeder Schüler soll Zugang zu Hochgeschwindigkeitsnetzen erhalten. Die Kat. 6A Produkte von R&M erfüllen die Anforderungen des MEXT hinsichtlich der Übertragungsleistung und Anwendungen in Schulen.

Weitere Merkmale der R&M-Produkte geniessen bei namhaften und langjährigen japanischen Partnern hohe Anerkennung. Sie haben auch das Ministerium überzeugt. Die Kat. 6A EL Module für Netzwerkanschlüsse lassen sich mit wenigen Handgriffen installieren. Ein Klick genügt, um alle Adern in robusten Schneid-Klemmverbindungen zu beschalten. Die Schneidklemmtechnik von R&M garantiert aufgrund ihres präzisen Designs eine dauerhaft verlustfreie Signalübertragung.

Auch die feldmontierbaren FM45-Stecker für Patchkabel folgen dem Schnellmontage-Prinzip. Installateure können vor Ort frei entscheiden, wie sie die Kabel verlegen wollen. Mit wenigen Handgriffen schliessen sie dann die FM45-Stecker an.

Die angebotene und beauftragte Lösung zeichnete sich durch die spezielle WARP-Technologie (Wave Reduction Pattern) aus. Der WARP-Fremdnebensprechschutz aus Metallfolien schützt die Verkabelung wirkungsvoll vor elektromagnetischen Störungen. WARP-Kabel müssen nicht geerdet werden. Das erspart zusätzliche komplexe Arbeitsschritte.

Bei der Evaluation legte der Systemintegrator grossen Wert auf die Reputation von R&M in Japan. R&M zählt in Japan mittlerweile zu den Top-Anbietern von Connectivity-Lösungen.

«Unsere lokalen Partner und unser Produktmanagement engagieren sich seit Jahren dafür, auf dem japanischen Markt Kat. 6A Verkabelung zu etablieren. Mit dem GIGA-Schulprojekt können wir im ganzen Land die überragende Übertragungsleistung von Kat. 6A demonstrieren. Die innovative, zuverlässige Connectivitylösung von R&M wird ihre Qualität in einem besonders anspruchsvollen Anwendungsgebiet unter Beweis stellen»

sagt Kazunori Kurose, Managing Director R&M Japan.

GIGA ermöglicht vertieftes und individuelles Lernen

GIGA bedeutet «Global Innovation Gateway for All». Mit diesem nationalen Projekt verbindet das MEXT bewährte Lehrmethoden mit moderner IT, um das Lernen zu bereichern und digital zu unterstützen. Jeder japanische Schüler und Student erhält ein Tablet oder einen PC sowie Zugang zu schnellen Datennetzen.

Über die Geräte sprechen Lehrer jeden Schüler direkt an. Sie können die Schüler nach deren persönlichen Fähigkeiten und Bedürfnissen fördern – sei es im Klassenzimmer oder remote zu Hause. Die Studierenden können mithilfe der Geräte individuelle Lerninhalte erarbeiten. Schliesslich erleichtern die Geräte die Kooperation in Projektgruppen oder mit entfernten Universitäten. Das MEXT investiert 2020 229.2 Mrd. JPY (1.96 Mrd. CHF) in dieses Programm.

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter