TakeRisk.Net

Mesh, Supervectoring und Smart Home: Neues Einsteigermodell für alle DSL-Anschlüsse

Mesh, Supervectoring und Smart Home: Neues Einsteigermodell für alle DSL-Anschlüsse
Oktober 07
03:21 2018

Mit der FRITZ!Box 7530 bringt AVM ein DSL-Einsteiger-Modell im neuen Design auf den Markt, das mit Hilfe von modernsten Vectoring-Technologien Geschwindigkeiten von bis zu 300 MBit/s unterstützt. Die FRITZ!Box 7530 garantiert dank 2×2 Dualband WLAN AC+N (866 MBit/s + 400 MBit/s) mit Multi-User MIMO eine schnelle und stabile WLAN-Performance. Damit u.a. Videos, Musik und Fotos draht- und nahtlos im gesamten Haus zur Verfügung stehen, setzt die FRITZ!Box 7530 zudem auf WLAN Mesh. Vier Gigabit-LAN-Ports und ein schneller USB-Anschluss gehören ebenso zur Ausstattung wie eine Telefonanlage für IP-basierte Anschlüsse und eine DECT-Basis. Das neue FRITZ!OS 7 bietet neben den bekannten Funktionen viele neue Möglichkeiten – etwa das Einbinden von ULE-basierten Smart-Home-Produkten anderer Hersteller. Die FRITZ!Box 7530 ist ab sofort für CHF 169,00 im Schweizer Fachhandel erhältlich.

Wie das DSL-Spitzenmodell FRITZ!Box 7590 ist die neue FRITZ!Box 7530 an allen DSL-Anschlüssen einsetzbar und insbesondere für schnelle Supervectoring-Anschlüsse geeignet: durch die Erweiterung des Frequenzbandes von 17 MHz auf 35 MHz und dank neuester Vectoring-Techniken erreicht die neue FRITZ!Box Downloadraten von bis zu 300 MBit/s und 50 MBit/s im Upload. Das elegante Einsteigermodell im kleinen, weissen Gehäuse verfügt zudem über 2×2 Dualband WLAN AC+N im 2,4- und 5-GHz-Band, vier Gigabit-LAN-Ports und einen schnellen USB-Anschluss. Eine DECT-Basis für Telefonie und Smart-Home-Funktionen sowie ein Anschluss für analoge Telefone bieten zusätzlich einen hohen Komfort im Heimnetz. Mit dem neuen FRITZ!OS 7 profitiert die FRITZ!Box 7530 u.a. von den Vorteilen, die sich aus den neusten Mesh-Innovationen von AVM ergeben. Dazu gehört neben der nahtlosen Erweiterung des Mesh-Netzwerks per FRITZ!WLAN Repeater und FRITZ!Powerline die Option, eine weitere FRITZ!Box einschliesslich WLAN, Telefonie und Smart-Home-Schnittstellen in das Mesh zu integrieren und damit das Heimnetz zu vergrössern. Neben den bekannten FRITZ!DECT-Produkten können mit dem neusten FRITZ!OS auch Smart-Home-Geräte anderer Hersteller, die das HAN-FUN-Protokoll unterstützen (DECT ULE), direkt an der FRITZ!Box eingesetzt werden – beispielsweise kompatible Wandtaster, Tür-Fenster-Kontakte und Bewegungsmelder. In Verbindung mit den Schaltsteckdosen FRITZ!DECT 200 und 210 ergeben sich so ganz neue Einsatzszenarien rund ums Smart Home.

Highlights der neuen FRITZ!Box 7530

  • Unterstützt ADSL, VDSL, VDSL Vectoring, Supervectoring 35b mit bis zu 300 MBit/s
  • 2×2 Dualband WLAN AC+N mit Multi-User MIMO (866 MBit/s + 400 MBit/s)
  • 4 Gigabit-LAN-Ports und einen USB-Port für Speichermedien
  • DECT-Basis für Telefone und Smart-Home-Anwendungen und ein analoger Anschluss
  • FRITZ!OS: mit Kindersicherung, Mediaserver, FRITZ!NAS, WLAN-Gastzugang, MyFRITZ!
  • Optionaler Internetzugang via Gigabit-LAN-Port für den flexiblen Betrieb an Kabel- oder Glasfasermodems
  • Kleine FRITZ!Box im weissen Design und mit geringer Leistungsaufnahme von 6 W
  • Ab sofort im Handel für CHF 169,00

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen:

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by