TakeRisk.Net

Something Else Instead

Something Else Instead
Juni 18
16:10 2015

Dass Pausen wichtig sind, haben unzählige Studien immer wieder bewiesen. Doch in Zeiten des Smartphones wird nicht selten auch in Pausen nur noch auf Bildschirme gestarrt. Soziale Interaktionen und Bewegung kommen oft zu kurz. Höchste Zeit für «Something Else Instead» dachte sich Hadi Barkat, Kopf des kleinen Schweizer Spieleverlags Helvetiq. Kurzum entwickelte er mit seinem Team ein Spiel speziell für Pausen. Anregendes «Brain Candy», erfolgsversprechende Flirt-Tipps oder einfache Stretch-Übungen im Kartenformat und verpackt im «Zigipäckli» bringen Abwechslung in die Pausenkultur Schweizer Büros. Um den Druck des Spiels finanzieren zu können, setzt Barkat auf Crowdfunding. Von «Something Else Instead» werden sechs Kartensets mit unterschiedlichen Themen produziert, jedes Spiel umfasst 110 Tipps, kluge Sätze, Turnübungen oder Lachmöglichkeiten. Die ersten 10’000 Franken helfen, die Druckkosten der ersten (englischen) Auflage sicherzustellen. Für weitere 10’000 Franken kann Helvetiq auch eine französische und deutsche Version produzieren.

Something Else instead from Helvetiq on Vimeo.

Projekt auf Wemakeit

Tags
Share

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by