TakeRisk.Net

Philippinisches Startup Salarium gewinnt Schweizer Seedstars World Wettbewerb und 500.000 US-Dollar Investitionskapital

Philippinisches Startup Salarium gewinnt Schweizer Seedstars World Wettbewerb und 500.000 US-Dollar Investitionskapital
Februar 24
03:00 2015

Seedstars World (SSW), der globale Startwettbewerb für Schwellenländer und schnell wachsende Startup-Szenen, brachte seine 2014 Tour zu einem erfolgreichen Abschluss mit dem Seedstars World Final Event, welches von Lift, eine der größten Innovationen- und Tech-Konferenzen in Europa, gehostet wurde. Nach einer Reise zu 36 verschiedenen Städten, um die besten globalen Startups zu finden, lud das SSW-Team seine Regionalsieger nach Genf ein, um in der Endrunde für bis zu 500.000 US-Dollar Investitionskapital zu pitchen. Nach dem Halbfinale, das an der EPFL stattfand, wurden zehn Startups ausgewählt, die an der Abschlussveranstaltung des Wettbewerbs vor einem Publikum von über 1.000 Teilnehmern und einer Expertenjury ihr Unternehmen vorstellten. Der große Gewinner der zweiten Seedstars World Edition war das philippinische Startup Salarium, eine der führenden HR-Ressourcen in Schwellenländern, welches von Unternehmen wie DHL verwendet wird.

startup_phillipinen

Die Teilnehmer wurden auch gebeten, ihr Lieblingsstartup für den „Public Choice“-Preis auszuwählen. Die Auszeichnung wurde von der République et Canton de Geneve an OkHi von Nairobi überreicht, für deren Produkt, welches durch Smartphone-Geolokalisierung Adressen für die vier Milliarden Menschen ohne Hausnummern und Strassenzuweisung weltweit anbietet. Die School of Management Fribourg krönte außerdem noch den nigerianische Green Energy CEO Choji Bare für das innovativste Startup aufgrund ihrer einzigartigen Technologie, Kunststoffabfälle in Benzin umzuwandeln.

Philippinisches Startup Salarium: Gewinner des Seedstars World Wettbewerbs

Die zehn Finalisten stellen ihre Startups vor einer internationalen und hochkarätigen Jury vor, welche aus Serendipity Investments Gründer Jose Marin, Marco Corradino, Gründer von Bravofly Rumbo Group, Kinnevik Jessica Thorell, TechStars MD Jens Lapinski, Mountain Partners Gründer Dr. Cornelius Börsch, Johnny El Hachem, CEO von Edmond de Rothschild private Equity und Seedstars Mitbegründer Pierre-Alain Masson bestand.

Judah Hirsch gewann den Seedstars World Preis und wurde dank ihrer Lohnabrechnungs-Software zum „Seedstars World Best Startup 2014“ gekrönt. Der Geschäftsführer von Salarium sprach mit uns über den Gewinn und was es für ihn und seine Firma bedeutet. „Wir freuen uns darauf, Teil der Seedstars World Familie zu sein, wegen ihres engagierten Investmentstils und ihrer weit­läu­figen Erfahrung. SSW fördert Startups aus Schwellenländern auf globaler Ebene und spendet unseren Startups die Aufmerksamkeit, die sie verdienen.“

 

10 Finalisten im Seedstars World Crowd Fund

Zehn Finalisten wurden während des Seedstars World Halbfinale in der EPFL am 3. Februar ausgewählt. Die Finalisten bestanden aus Singapurs 6Degrees ein selbstaktualisierendes Telefonbuch fürs Handy, der peruanischen Reiseplattform Busportal, Crowdsourcing Konzertveranstalter Krowdpop aus Seoul, Nairobi OkHi, einem geolokalisiertem Adressservice, dem brasilianischen Hardwaregerät Ploog, Indiens Scandid-App für geolokalisierte Gutscheine und Rabatte, Salarium, das philippinische Gehaltsabrechnungstool, das aus Yerevan kommende Learning Management System Sololearn, Casual Gaming Studio The Other Guys aus Argentinien, und Bangkoks Washbox24, ein automatisiertes Wäscheservice dank spezialisierter Schließfächer. Die Seedstars Welt Finalisten sind teil des Seedstars World Crowdfonds, welches europäische Investoren die Möglichkeit gibt, mit einem Minimum von 100 Pfund in Schwellenländer zu investieren. Der Fonds läuft über Seedrs, die erste Crowdfunding-Plattform für Fonds in Europa (Eigenkapital Crowdfunding). Der kürzlich eröffnete Fonds strebt 500.000 US-Dollar an und wird im März geschlossen.

Vor dem Halbfinale nahmen die Start-ups an einem intensiven Bootcamp an der führenden Ingenieurschule EPFL teil, mit u.a. Mentoring Sessions und Präsentationstraining. Mentoren inklusive Top-Unternehmer wie Chinaccelerator Todd Embley, Eventbrite Mitbegründer Renaud Visage, Galixo CEO Raphael Dana, sowie Vertreter von führenden Technologieunternehmen, wie Cristina Riesen von Evernote, und Nicolas Bry, SVP of Innovation bei Orange Vallée, waren vor Ort. Das Bootcamp bietete exklusive Einblicke in Lausanne und Umgebung, welches sich durch das State Department of the Vaud Canton zu einem dynamischen Ökosystem für Unternehmer entwickelt.

 

2015 Ambitionen – 50 Länder und 1 Million US-Dollar für Investment einsetzbar

Mit seinen ersten beiden Ausgaben etablierte sich Seedstars World bereits als eine beeindruckende Erfolgsgeschichte: Die erste Runde der 20 Startups erhielt Investitionen in der Höhe von 14 Millionen US-Dollar und stellte 150 neue Mitarbeiter ein. In 2014 wurde die Tour auf 36 Länder erweitert. Für die 2015 Tour werden 50 Städte das ganze Jahr geplant. Weitere Neuigkeiten zum Seedstars World Plan werden auf der Seedstars World Website im März 2015 erhältlich sein. Parallel zum ursprünglichen Wettbewerb, sind drei Seedstars World Tracks für strategische Industrien geplant.

Zuerst werden Seedstars World und ihr Partner die Bravofly Rumbo Gruppe zusammen einen „Reise Track“ in 30 Ländern organisieren, um die besten Reise-Startups zu finden. Bravofly Rumbo Gruppe wird bis zu 500.000 US-Dollar in den Gewinner des Wettbewerbs investieren und die Unternehmen zudem mit ihrer Erfahrung unterstützen. Dadurch wird der Gesamtbetrag der Investitionsgelder für Startups auf 1 Mio. US-Dollar erhöht. Seedstars World Mitbegründer Pierre-Alain Masson erklärt, dass der extra Fokus auf die Reisebranche ein strategischer Schritt sei: „Die Reisebranche war schon immer innovativ, erste Online-Unternehmen brachen Reise- und Kaufbarrieren und der Einzug in Mobile Commerce wird dies nur noch beschleunigen. Allein 2014 reisten mehr als 1,1 Milliarden Menschen aus ihrem Heimatland (Quelle: UN-Welttourismusorganisation), und es gibt ein großes Marktpotenzial. Ich glaube, dass es wichtig für die Bravofly Rumbo Gruppe sein wird, mit Unternehmern wertvolle Verbindungen einzugehen.“

Darüber hinaus wird die Seedstars World auch einen Tracks für Social Entrepreneurship und Fintech einführen. „Sowohl Finanzdienstleistungen und -Technologie als auch soziales Unternehmertum sind innovative Branchen. Im sozialen Raum ist die Kreativität, um Rentabilität und Gemeinschaft zusammen zu bringen, einmalig und deren Auswirkungen sind sehr beeindruckend, vor allem in Afrika“, so Alisee de Tonnac, CEO der Seedstars World. „2014 wurden 467 Mrd. US-Dollar in Überweisungen in Schwellenländer (Quelle: Weltbank-Prognose) getätigt, was FinTech zu einem sehr attraktiven Markt macht.“

Über die Seedstars World: 

„Einer der besten Events in Europa für Startups in 2014“ – TechCrunch

Share

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Bitcoin mit Kreditkarte kaufen:

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by