TakeRisk.Net

Grundmauern einer Smart City: Glasfaserkabel

Grundmauern einer Smart City: Glasfaserkabel
April 23
05:53 2020

R&M, der weltweit tätige Schweizer Entwickler und Anbieter von Verkabelungssystemen für hochwertige Netzwerkinfrastrukturen mit Sitz in Wetzikon, beschreibt den Weg zur Smart City. In der Ausgabe No. 58 des Fachmagazins CONNECTIONS richten die Autoren den Fokus zunächst auf die Infrastrukturen, ohne die eine Stadt in der digitalen Ära kaum funktionieren würde.

R&M erklärt in seinem Fachmagazin, warum Glasfasernetze immer mehr zu den Grundmauern einer Smart City werden. Vielerorts reichen die vorhandenen Kommunikationsnetze nicht aus, um die Datenströme zu bewältigen, die in einer digitalisierten Stadt entstehen. Selbst der kommende 5G-Mobilfunk, der den Datenverkehr in Ballungsräumen beschleunigen soll, wird auf Glasfaserverbindungen zwischen den Antennenstandorten angewiesen sein.

«Die Glasfaser ist der Lebensnerv für 5G», bestätigt das Beratungshaus Deloitte, dessen Studien R&M ausgewertet hat. Und das McKinsey Global Institute betont: «Bevor eine Stadt smart sein kann, muss sie vernetzt sein.»

R&M empfiehlt:

«Die Planung von Glasfaserinfrastrukturen ist künftig genauso wichtig wie die Planung von Wasser-, Abwasser-, Strom- und Gasleitungen.»

Die indische Industriemetropole Gurugram wird im Fachmagazin CONNECTIONS als Beispiel für eine rasche Metamorphose zur Smart City gezeigt. Gurugram setzt konsequent auf fiberoptische Infrastrukturen. Dazu zählen Verteilergestelle und Anschlussboxen von R&M, die innerhalb einer kurzen Frist bereitgestellt werden mussten.

Im Magazin wird auch über die weltgrösste Duty-Free-Zone im neuen Istanbul Grand Airport berichtet, ein weiteres Beispiel für die Entwicklung einer Art Smart City. Hier dient die Verkabelungslösung von R&M dazu, eine 56.000 m2 grosse Einkaufslandschaft mit eindrucksvollen digitalen und multimedialen Funktionen auszustatten.

Darüber hinaus werden zahlreiche Technologietrends, die für smarte Gebäude und Rechenzentren an Bedeutung gewinnen, erläutert. Auch über den aktuellen Stand der Entwicklung von Single Pair Ethernet (SPE) wird informiert. Diese schlanke Verkabelungslösung wird das Internet of Things (IoT) und damit die Digitalisierung von Gebäuden und Industrieanlagen in Zukunft merklich voranbringen.

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter