TakeRisk.Net

Coaching Zürich: lebendig Wachsen statt nur Funktionieren

Coaching Zürich: lebendig Wachsen statt nur Funktionieren
Dezember 14
10:33 2016

Das moderne Leben fordert die Menschen heraus: der Alltag soll rund laufen, die Angst um den Arbeitsplatz und die Rente muss bewältigt werden; vor dem Einschlafen stehen Kriegs- und Terrorbilder auf dem (Fernseh-) Programm. Sinneseindrücke en Masse – eine der grossen Herausforderungen unserer Zeit. Neue Studien zeigen allerdings: es gibt einen Ausweg. Und Möglichkeiten unsere Denke positiv zu beeinflussen:

Aktuelle Erkenntnisse aus der Hirnforschung, der Medizin und der Psychologie bieten Möglichkeiten, die noch vor zwanzig Jahren undenkbar erschienen. Sie entwerfen ein neues Menschenbild: Das Gehirn des Homo Sapiens ist auf lebenslanges Lernen ausgelegt. Und mit gezieltem Training ist vieles machbar.

Coaching: alltagstauglich Selbsterkenntnis

Noch nicht lange ist es her, da hatte es „etwas anrüchiges“ wenn man zu einem Seelenklempner musste. Heute ist das anders. Sogenannte Coachings oder Coches haben sich im beruflichen Alltag etabliert und zählt zu den bewährten Methoden, wenn in einem Unternehmen Konflikte auftreten oder größere Veränderungen anstehen. Coaches begleiten die Belegschaft durch diesen Wandel, der als Change-Management bekannt ist. Coaches arbeiten zielorientiert an einem konkreten Thema. Sie unterstützen zum Beispiel ein Team, das mit neuen ausländischen Geschäftspartnern zusammenarbeitet in interkultureller Kompetenz. Oder sie geben Führungskräften neue Methoden an die Hand, wie diese Ihr Team auf Veränderungen vorbereiten und langfristig motivieren.

Im Coaching-Prozess lernt ein Mitarbeiter oder besser das Gegenüber etwas über den Umgang mit den Menschen in seinem konkreten beruflichen Umfeld. Solche Erkenntnisse gehen mit der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit einher – ohne Selbstreflexion kein Erfolg als Führungskraft. Davon profitiert der gecoachte Mitarbeiter selbst im Privatleben.

Coaching oder Therapie

Letzen Endes ist es Definitionssache. Eine Psychotherapie bietet eher Hilfe bei psychischen Erkrankungen, wie etwa bei Depressionen, Suchterkrankung oder grossen kognitiven Defiziten. Ein erfahrener Coach erkennt, wenn im Rahmen des Coachings ein Thema auftaucht, das einer intensiveren Behandlung bedarf. Er wird dies diskret, jedoch klar und deutlich ansprechen.

Selbst Privatpersonen nehmen inzwischen Coaches in Anspruch. Sei es in Form eines Personal Trainers, der sich um die körperliche Fitness seiner Kunden kümmert; oder auch psychologische Berater. Sie bereiten beispielsweise eine weibliche Führungskraft auf ihren Wiedereinstieg ins Berufsleben vor. Gemeinsam erarbeiten sie eine Strategie, wie die Frau Arbeit und Privatleben mit Mann und Kind erfolgreich vereinbart.

Das Coaching selbst hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark professionalisiert und weiterentwickelt. Die Beratung eines fundiert ausgebildeten Coaches hilft, die eigenen Fähigkeiten zu trainieren und das eigene Leben aktiv zu gestalten!

An Coaching in Zürich interessiert? Bestellen Sie weitere Infos via Newsletter

>> Coach Zürich

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter