TakeRisk.Net

Tolle Tipps, wenn die iPhone Batterie bereits niedrig ist

Tolle Tipps, wenn die iPhone Batterie bereits niedrig ist
Februar 22
12:23 2017

Kennst du das: Du bist schon spät dran, greifen nach den Hausschlüsseln und deinem iPhone und musst mit Schrecken feststellen, dass du vergessen hast dein Smartphone aufzuladen? Nun ist die Batterieanzeige bereits auf Niedrig und sinkt bedrohlich weiter. Was tun, außer verzweifeln?

Keine Bange! Mit unseren Tipps kannst du das Batterieleben deines iPhones wirkungsvoll verlängern. So bist du für alle Notfälle gerüstet.

1. Stromsparmodus aktivieren

Als erstes solltest du den Stromsparmodus aktivieren. Damit deaktiviert das iPhone automatisch zahlreiche Hintergrundfunktionen, wie das Abgleichen von E-Mails oder die automatische Aktualisierung von Apps. Zudem wird die Bildschirmhelligkeit und andere visuelle Effekte reduziert.

Sinkt der Batteriestand unter 20 %, wirst du automatisch vom iPhone gefragt, ob du in den Stromsparmodus wechseln willst. Du kannst diese Funktion aber jederzeit selbst unter Einstellungen – Batterie aktivieren. Einmal aktiviert kann es sein, dass dein iPhone langsamer reagiert. Vergiss also nicht, den Stromsparmodus wieder auszuschalten, nachdem du dein Smartphone aufgeladen hast.

2. WLAN und GPS ausschalten

Schalte das WLAN aus, wenn du es nicht brauchst. Ist das WLAN aktiv sucht das iPhone ständig nach offenen Netzwerken, was natürlich zusätzlich Energie frisst. Also, kappe deine Verbindungen zur Außenwelt. Damit bist du zwar weitgehend isoliert, aber zumindest bleibt dir so etwas Batterie für den Notfall übrig.
Dasselbe gilt für die GPS Funktion, welche überraschend viel Energie kostet. Auch hier gilt: ausschalten, wenn die Batterie zu Neige geht. Achte auch darauf, dass andere Mobilfunkverbindungen, wie UMTS (3G) und Bluetooth deaktiviert sind.

3. Vermeide Streaming und Online Spiele

Musik und Videos sind für das iPhone Schwerstarbeit und fressen entsprechend viel Energie. Wenn der Akku bereits fast leer ist, solltest du daher darauf verzichten im Internet nach dem nächsten lustigen Katzenvideo zu suchen. Dasselbe gilt für Online Spiele. Ist der Akku leer, solltest du darauf verzichten in Online Spielotheken, wie Casino DrückGlück zu zocken. Diese Apps saugen deine Batterien im Handumdrehen leer. Besonders ärgerlich, wenn dein iPhone mitten im Spielt endgültig den Geist aufgibt.

4. Flugmodus aktivieren

Der Flugmodus hat den hübschen Nebeneffekt, dass er weniger Strom verbraucht, als der Normalmodus deines iPhones. Der Grund liegt darin, dass das Smartphone im Flugmodus nicht ständig nach dem besten Mobilfunknetzwerk sucht. Damit kannst du vor allem in Gegenden mit schlechtem Mobilfunknetz eine Menge Energie sparen. Vergiss allerdings nicht, den Flugmodus wieder auszuschalten, wenn du es zu einer Steckdose mit Charger-Kabel geschafft hast.

5. Stromfressende Apps

Wenn du dich wunderst, warum die Batterie deines iPhones kaum einen Tag durchhält, solltest du einen Blick auf deine Apps werfen. Unter Einstellungen – Batterie kannst du feststellen, welche Apps den meisten Strom verbrauchen. Einige Apps verbrauchen sogar dann Energie, wenn du sie nicht aktiv nützt. Es kann sich also durchaus auszahlen, gelegentlich die eigenen Apps durchzuforsten. Lösche besonders energiehungrige Programme oder versuche sie im Akkunotfall zu meiden.

Tags
Share

Über den Autor

Redaktion

Redaktion

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch kein Kommentar

Noch kein Kommentar. Erster?

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Networking Is The Key!

Twitter

Powered by